Wohnhaus im Rheingau-Taunus-Kreis


Innenliegende Dachrinne nach außen versetzt

Innenliegende Dachrinnen bereiten häufig Probleme, weil die Rinnen meistens in einer Kastenform montiert sind. Im Winter schneien sie zu. Wenn dann der Schnee an der Oberfläche gefriert, erhöht sich die Wasserzone teilweise über die erste Reihe der Dacheindeckung. Zusätzlich kann das Eis die Lötnähte oder gar die Dachrinne aufplatzen lassen.

Wir konnten unseren Kunden davon überzeugen, dass eine dauerhafte Beseitigung der ständigen Undichtigkeit nur durch eine konstruktive Änderung der Dachentwässerung erreicht werden kann. Die innenliegende Dachrinne wurde durch eine vorgehängte Zinkdachrinne ersetzt und alle erforderlichen Dachanschlussarbeiten wurden fachgerecht ausgeführt. Das System funktioniert jetzt einwandfrei.